Richtig wünschen, aber wie? VI Vom Ende her denken

11367337_web

Liebe Erfolgsmanifestierer,

in der Überschrift steckt eine Doppeldeutigkeit, die in beiden Varianten wertvoll ist und den Erfolg unterstützt.

1. Variante:
Vom Ende her zu denken hilft ungemein, die nächsten Schritte sehr klar zu bekommen. Wir gehen vom Erfolg in der Zukunft in das Handeln in der Gegenwart. Haben wir den Erfolg klar vor Augen, können wir uns fragen, was der wohl letzte Schritt vor dem Erfolg war, was der letzte Schritt vor diesem Schritt gewesen sein wird und so weiter und so fort. Dies unterstützt unsere Kreativität, da wir so nicht planlos aus dem Jetzt und Hier in das Morgen hineindenken müssen und Zweifel hegen, ob denn unsere geplanten Schritte tatsächlich zum gewünschten Erfolg führen. Vom Ende her zu denken macht es uns leichter, den Weg als gangbar und plausibel wahrzunehmen und ihn dann letztendlich auch zu gehen.

2. Variante:
Das Endergebnis klar vor Augen, und das auch möglichst konkret. Sollte zum Beispiel unser Ziel sein, mehr Sport zu treiben, so ist diese Formulierung nicht geeignet, um tatsächlich ein Ergebnis zu erzielen. Sinnvoller wäre zum Beispiel die Formulierung: „Ich mache dreimal in der Woche für mindestens 30 Minuten Sport“. Das ist konkret und messbar. Und vor allem: wir können den Erfolg sehen. Nicht erst, wenn die Pfunde gepurzelt sind sondern jede Woche, da wir unser Ziel erreichten, wenn wir dreimal 30 Minuten Sport gemacht haben.

Formulierungen wie

– ich finde meinen idealen Partner,
– ich finde meinen Traumjob,
– ich verdiene mehr Geld,
– mein Leben ist harmonischer,
– ich bin glücklicher,
– ich bin erfolgreich oder erfolgreicher

führen nicht zum Ziel. Das ist „Nebel in Tüten“. Nichts konkretes, nichts greifbares und schon gar nichts messbares. Sollten solche oder ähnliche Formulierungen Euer Ziel für das Februar-Experiment sein, dann geht noch einmal in Euch und beantwortet Euch die Frage: „Woran werde ich merken, mein Ziel erreicht zu haben?“. Die Antwort auf diese Frage wird höchstwahrscheinlich die weitaus bessere und wirkungsvollere Zielformulierung sein.

In diesem Sinne wünsche ich wirkungsvolle Zielformulierung und maximalen Erfolg
Euer Marcel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.